TSCHICK

TSCHICK

Regie: Fatih Akin ("The Cut", "Gegen die Wand", "Solino") | Darsteller: Anand Batbileg, Tristan Göbel, Nicole Mercedes Müller | Land: Deutschland 2016 | FSK: Ohne Altersbeschränkung | Spieldauer: 100 Min.

Während die Mutter in der Entzugsklinik und der Vater mit seiner Assistentin auf „Geschäftsreise“ ist, verbringt der 14-jährige Außenseiter Maik Klingenberg die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa.

Doch dann kreuzt Tschick auf.

Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, stammt aus dem tiefsten Russland, kommt aus einem der Hochhäuser in Berlin-Marzahn – und hat einen geklauten Lada dabei. Damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz.

Die Geschichte eines Sommers, den wir alle einmal erleben wollen…

Der beste Sommer von allen eben!

Nach dem Erfolgsroman von Wolfgang Herrndorf – ein Film von Fatih Akin („The Cut“, „Gegen die Wand“, „Solino“).

×
HEUTE
29.09.
FR
30.09.
SA
01.10.
SO
02.10.

18:15

20:15

18:15

20:15

20:15

MO
03.10.
DI
04.10.
MI
05.10.

20:15

18:15

20:15

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI

Regie: Ivan Calbérac | Darsteller: Claude Brasseur, Noémie Schmidt, Guillaume de Tonquédec, Frédérique Bel | Land: F 2015 | FSK: Ohne Altersbeschränkung | Spieldauer: 99 Min.

Monsieur Henri ist ein mürrischer alter Herr und stolz darauf. Er lebt allein mit einer Schildkröte in einer viel zu großen Pariser Altbauwohnung und ärgert sich – über die Ehefrau seines Sohnes, die jungen Leute von heute oder was sonst so anfällt. Doch weil Henris Gesundheit letzthin etwas nachgelassen hat, beschließt sein Sohn Paul, dass es Zeit wird für eine Mitbewohnerin. Mit der chronisch abgebrannten Studentin Constance kommt ihm eine junge Dame ins Haus, die all das hat, was Henri auf den Tod nicht leiden kann, die seine Pantoffeln klaut und unerlaubt das Klavier benutzt. Weil sich Constance die Miete eigentlich nicht leisten kann, bietet Henri ihr ein skurriles Geschäft an: wenn sie es schafft, seinem Sohn Paul so lange schöne Augen zu machen, bis der seine Ehefrau verlässt, ist die Miete umsonst. Mehr übel als wohl willigt Constance ein. So stolpert der ahnungslose Paul in seinen zweiten Frühling und Constance in eine schrecklich nette Familie, die dank Monsieur Henri heillos im Chaos versinkt.

FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI ist eine wunderbare Wohnkomödie aus Frankreich. Mit großer Heiterkeit inszeniert Regisseur Ivan Calbérac die hochkomischen Verwicklungen einer hinreißenden Wohngemeinschaft, die einen grimmigen Herren das Fürchten und das Lieben lehrt.

×
HEUTE
29.09.
FR
30.09.
SA
01.10.
SO
02.10.

18:15

MO
03.10.
DI
04.10.
MI
05.10.
TONI ERDMANN

TONI ERDMANN

Regie: Maren Ade | Darsteller: Peter Simonischek, Sandra Hüller, Michael Wittenborn | Land: Deutschland 2016 | FSK: Ab 12 Jahren | Spieldauer: 162 Min.

TONI ERDMANN erzählt die Geschichte von Winfried (Peter Simonischek), einem Musiklehrer mit einem ausgeprägtem Hang zum Scherzen, und seiner Tochter Ines (Sandra Hüller), einer Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Da Winfried zu Hause nicht viel von seiner Tochter sieht, beschließt er, sie spontan bei ihrem großem Outsourcing-Projekt in Rumänien zu besuchen.

Statt sich anzukündigen, überrascht er sie mit Scherzgebiss und Sonnenbrille in der Lobby ihrer Firma. Ines bemüht sich, gute Miene zum bösen Spiel zu machen und schleppt ihren Vater in seinen alten Jeans mit zu Businessempfängen und Massageterminen. Der Besuch führt jedoch nicht zu einer Annäherung. Winfried nervt seine Tochter mit lauen Witzen und unterschwelliger Kritik an ihrem leistungsorientierten Leben zwischen Meetings, Hotelbars und unzähligen E-Mails. Es kommt zum Eklat zwischen den beiden.

„Ein kleines Wunder von einem Film. Screwball, zum Lachen und zum Weinen.“ – FAS

„Die beste deutsche 162 Minuten-Komödie aller Zeiten.“ – The Hollywood Reporter

„Selten war Kunst so unterhaltsam wie in TONI ERDMANN.“ – Frankfurter Rundschau

×
HEUTE
29.09.
FR
30.09.
SA
01.10.
SO
02.10.
MO
03.10.
DI
04.10.
MI
05.10.

17:15