DIE GÖTTLICHE ORDNUNG

DIE GÖTTLICHE ORDNUNG

Regie: Petra Biondina Volpe | Darsteller: Marie Leuenberger, Maximilian Simonischek, Rachel Braunschweig | Land: Schweiz 2017 | FSK: Ab 6 Jahren | Spieldauer: 96 Min.

Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand. Beherzt kämpfen die züchtigen Dorfdamen bald nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral. Doch in der aufgeladenen Stimmung drohen Noras Familie und die ganze Gemeinschaft zu zerbrechen.

In ihrer warmherzigen und bis in die Nebenrollen überzeugend besetzten Komödie lässt Regisseurin Petra Volpe chauvinistische Vorurteile und echte Frauen-Solidarität aufeinander treffen. Dem Film gelang in seinem Heimatland Schweiz ein sensationeller Kinostart, der ihn schon jetzt zu einem der erfolgreichsten Schweizer Filme aller Zeiten macht!

Am Samstagabend mit thematisch passender Einführung von Autorin Ulrike Helmer und der Vorstellung ihres aktuellen Buches 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschlandvor dem Film und anschließendem Publikumsgespräch.

×
HEUTE
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.

16:30

13:00
Matinée

MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.

18:30

18:30

THE PARTY

THE PARTY

Regie: Sally Potter | Darsteller: Kristin Scott Thomas, Timothy Spall, Patricia Clarkson, Bruno Ganz | Land: Großbritannien 2017 | FSK: Ab 12 Jahren | Spieldauer: 74 Min.

Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe in Frage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Während im Ofen die Häppchen verbrennen, fliegen im Wohnzimmer die Fetzen wie die Whiskeygläser und die Party steuert unaufhaltsam auf den großen Knall zu.

Mit sichtlichem Vergnügen sprengt Sally Potter in ihrer temporeichen Komödie eine linksliberale Partygesellschaft und beweist, dass die Wahrheit immer noch die größte Explosionskraft besitzt. Stilsicher inszeniert sie ihren brillant aufspielenden All-Star-Cast, der sich ein bissiges Wortgefecht nach dem nächsten liefert und dabei die Londoner Upper Class, Post-Post-Feministinnen und alteingesessene Linksintellektuelle genüsslich aufs Korn nimmt.

×
HEUTE
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.

17:00

17:00

MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.

17:00

17:00

17:00
OV

DER STERN VON INDIEN

DER STERN VON INDIEN

Regie: Gurinder Chadha | Darsteller: Hugh Bonneville, Gillian Anderson, Manish Dayal u.a. | Land: GB, IND 2017 | FSK: Ab 6 Jahren | Spieldauer: 107 Min.

1947 kommen Lord Mountbatten (Hugh Bonneville) und seine Frau Edwina (Gillian Anderson) nach Delhi. Als Vizekönig soll Mountbatten die britische Kronkolonie in die Unabhängigkeit entlassen. In seinem Palast arbeiten nicht weniger als 500 indische Bedienstete, darunter der junge Hindu Jeet (Manish Dayal), der hier unverhofft seine einstige Flamme wiedertrifft, die schöne Muslima Aalia (Huma Qureshi). Es ist eine verbotene Liebe, denn eine Verbindung zwischen Angehörigen der verfeindeten Religionen kommt nicht in Frage. Als Mountbatten die neuen Staaten Indien und Pakistan gründet, brechen schwere Unruhen aus. Jeet verliert seine Familie und die geliebte Aalia…

In opulenten Bildern erzählt DER STERN VON INDIEN die Geschichte einer (fast) unmöglichen Liebe. Die indisch-britische Regisseurin Gurinder Chadha (Kick it like Beckham) schildert mit viel Feingefühl die dramatischen Umstände der Teilung Indiens nach dem Zweiten Weltkrieg. In den Hauptrollen sind Hugh Bonneville (MONUMENTS MEN, „Downton Abbey“) und Gillian Anderson zu sehen. Der große Michael Gambon (QUARTETT, THE KING’S SPEECH) glänzt in der Rolle des Hastings Ismay. Manish Dayal (MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY) und Huma Qureshi spielen das romantische Paar, das genauso auseinandergerissen wird wie das ganze Land.

×
HEUTE
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.

18:30

20:30

18:30

20:30

18:30

20:30

20:30

MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.

20:30

18:30

20:30

20:30
OV

WEIT – REGISSEURE ZU GAST

WEIT – REGISSEURE ZU GAST

Tickets für dieses Event reservieren

Regie: Gwendolin Weisser & Patrick Allgaier | Darsteller: Dokumentarfilm | Land: Deutschland 2017 | FSK: Ohne Altersbeschränkung | Spieldauer: 120 Min.

Sonderveranstaltung in Anwesenheit der Regisseure mit Publikumsgespräch!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika.

Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.

×
HEUTE
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.

15:00
Sondervorstellung

MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.
WEIT – REGISSEURE ZU GAST

WEIT – REGISSEURE ZU GAST

Tickets für dieses Event reservieren

Regie: Gwendolin Weisser & Patrick Allgaier | Darsteller: Dokumentarfilm | Land: Deutschland 2017 | FSK: Ohne Altersbeschränkung | Spieldauer: 120 Min.

Sonderveranstaltung in Anwesenheit der Regisseure mit Publikumsgespräch!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika.

Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.

×
HEUTE
24.08.
FR
25.08.
SA
26.08.
SO
27.08.

18:00
Sondervorstellung

MO
28.08.
DI
29.08.
MI
30.08.