PAULA – MEIN LEBEN SOLL EIN FEST SEIN

PAULA – MEIN LEBEN SOLL EIN FEST SEIN

Regie: Christian Schwochow | Darsteller: Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran | Land: Deutschland 2016 | FSK: Ab 12 Jahren | Spieldauer: 123 Min.

Worpswede, 1900. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe.

Als sie heiraten, führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe.

Mit PAULA erzählt Regisseur Christian Schwochow das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Voller Sinnlichkeit, mit zartem Humor und spielerischer Leichtigkeit ist PAULA auch die Geschichte einer großen, leidenschaftlichen Liebe. Die Konflikte, an denen die Liebenden zu scheitern drohen, sind heute – ein Jahrhundert später – aktueller denn je. Als Paula Modersohn-Becker steht Carla Juri (FEUCHTGEBIETE) vor der Kamera, Albrecht Abraham Schuch (DIE VERMESSUNG DER WELT, „NSU: Die Täter – Heute ist nicht alle Tage“) spielt ihren Ehemann Otto Modersohn, Roxane Duran (DAS WEISSE BAND) ihre engste Freundin Clara Rilke-Westhoff und Joel Basman (ALS WIR TRÄUMTEN) ist der Dichter Rainer Maria Rilke. Das Drehbuch stammt von Stefan Kolditz und Stephan Suschke.

„Grandios“
– ARD ttt

„Paula begeistert“
– Zeit online

„Wunderschön fotografierte Künstlerbiografie“
– WDR 2 Kino

„Geniale Paula“
– Emma

×
HEUTE
24.01.
MI
25.01.
DO
26.01.
FR
27.01.

20:15

20:15

SA
28.01.
SO
29.01.
MO
30.01.
WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS

WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS

Regie: Simon Verhoeven | Darsteller: Senta Berger, Heiner Lauterbach, Elyas M´Bardek, Florian David Fitz, Palina Rojinski | Land: D 2016 | FSK: Ab 12 Jahren | Spieldauer: 116 Min.

Alles beginnt, als Angelika Hartmann (Senta Berger), frisch pensionierte Lehrerin und Mutter einer von Alltagsproblemen geplagten gutbürgerlichen Familie, eines Tages beschließt, einen Flüchtling aufzunehmen. Angelika ist einsam, seit die Kinder aus dem Haus sind. Ihr Mann (Heiner Lauterbach), Chefarzt einer Klinik, versucht mit allen Mitteln, den Alterungsprozess aufzuhalten. Sohn Philip (Florian David Fitz) driftet in Businesswelten zwischen Shanghai und München, dabei bleibt die Beziehung zu seinem Sohn Basti (Marinus Hohmann) etwas auf der Strecke, Tochter Sophie (Palina Rojinski) weiß mit 31 immer noch nicht, was sie will. Der ganz normale Familienwahnsinn also, in den der Nigerianer Diallo (Eric Kabongo) gerät – und auf seine charmantnaive Art das Leben der Hartmanns ziemlich durcheinanderwirbelt. Ein turbulenter Zustandsbericht aus einem fast normalen Land, in dem alle etwas verwirrt sind …

×
HEUTE
24.01.
MI
25.01.
DO
26.01.
FR
27.01.

18:00

18:00

SA
28.01.
SO
29.01.
MO
30.01.

12:00
Matinée

LA LA LAND

LA LA LAND

Regie: Damien Chazelle ("Whiplash") | Darsteller: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, J.K. Simmons u.a. | Land: USA 2016 | FSK: Ohne Altersbeschränkung | Spieldauer: 127 Min.

Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia (Emma Stone) und der charismatische Jazzmusiker Sebastian (Ryan Gosling) suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in „La La Land“ – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten?

Mit seinem zweiten Kinofilm gelingt dem Regie-Wunderkind Damien Chazelle (Oscar-Nominierung für „Whiplash“) eine bezaubernde Liebeserklärung an das Leben und L.A., die Stadt der Träume. LA LA LAND ist eine Neuerfindung des Musicals – und führt eines der schönsten Leinwand-Paare nach „Crazy, Stupid, Love“ wieder zueinander: Ryan Gosling („Drive“) und Emma Stone (Oscar-Nominierung für „Birdman“) berühren mit selbst performten Songs und mitreißenden Tanznummern in einer traumhaft inszenierten Liebesgeschichte. Großes, musikalisches Gefühlskino!

Spielzeiten ab dem 26. Januar von LA LA LAND – Klicken Sie bitte auf die gewünschte Vorstellung zur direkten Ticketreservierung:

DO
26.01.
FR
27.01.
SA
28.01.
SO
29.01.
18:00

20:30

18:00

20:30

15:30

18:00

20:30

14:30

17:00

19:30

MO
30.01.
DI
31.01.
MI
01.02.
18:00

20:30

17:00 18:00
OV

20:30
OV

×
HEUTE
24.01.
MI
25.01.
DO
26.01.
FR
27.01.

18:00

20:30

18:00

20:30

SA
28.01.
SO
29.01.
MO
30.01.

15:30

18:00

20:30

14:30

17:00

19:30

18:00

20:30

DAS GROSSE GEHEIMNIS

DAS GROSSE GEHEIMNIS

Regie: Dennis Bots | Darsteller: Maas Bronkhuyzen, Joes Brauers, Michael Nierse, Tonko Bossen, Luc Feit u.a. | Land: Niederlande 2014 | FSK: Ab 6 Jahren | Spieldauer: 95 Min.

Das Ende der Kindheit und eine Zeit schwerer Entscheidungen naht im Sommer 1943 für die beiden Freunde Tuur und Lambert, die in den von den Nazis besetzten Niederlanden leben. Denn die Verwerfungen des Zweiten Weltkriegs machen auch vor idyllischen Dorfgemeinschaften nicht Halt und die Freunde finden sich bald schon auf verschiedenen Seiten wieder. Während Tuurs Familie mit dem Widerstand paktiert, haben sich Lamberts Leute mit den Nazis arrangiert. Mit dem Auftauchen der jungen Maartje erhält die Situation weiteren Zündstoff: Sie erzählt ihr „großes Geheimnis“ nämlich nur einem von beiden und bringt so alle in Gefahr…

Der Zweite Weltkrieg durch die Augen von Kindern: Es ist dieser ungewöhnliche Ansatz, der dem niederländischen Kinder- und Jugendfilm DAS GROSSE GEHEIMNIS etliche Filmpreise und fantastische Kritiken eingebracht hat. Vor allem die großartigen Jungdarsteller vermitteln hier glaubhaft den Kampf um Werte wie Mut und Loyalität, während um sie herum alles zusammenzubrechen scheint. Ein packendes Filmerlebnis für die ganze Familie, das nicht so schnell wieder loslässt…

Zum „Tag des Gedenkens  an die Opfer des Nationalsozialismus“ lädt die AG Stolpersteine in Bad Soden in Kooperation mit dem KinoKultur Verein zum kostenfreien Filmabend. Die Veranstaltung findet im neuen Veranstaltungssaal ANNO 1928, dem früheren Kino hinter der Kult Kinobar, statt.

×
HEUTE
24.01.
MI
25.01.
DO
26.01.
FR
27.01.

20:00
Sondervorstellung

SA
28.01.
SO
29.01.
MO
30.01.